Elektor-RFID-Reader Firmware

Firmware Download

Hinweis: Alle in diesem Buch vorgestellten Beispiele verwenden die C# Reader-Library. Diese funktioniert jedoch nur ab der Reader Firmware Version 3.0. Diese Version wurde zeitgleich mit der Reader-Library entwickelt und daher ist ein Firmware Update erforderlich.

icon_zip.gif Firmware V3.0.1 Intel-Hex-File

Die Firmware für den Elektor-RFID-Reader wurde mit der 8051-Entwicklungsumgebung Keil µV4 entwickelt. 

icon_zip.gif Keil µV4 Project (Firmware V3.0.1 Source Code)

Firmware Update

Alle in diesem Buch vorgestellten Beispiele verwenden die C# Elektor-RFID-Reader-Library. Diese funktioniert jedoch nur ab der Reader Firmware Version 3.0.0. Daher ist ein Firmware Update erforderlich.
 
Der P89LPC936 Mikrocontroller auf der Reader-Platine lässt sich mit dem kostenlosen PC-Programm Flash Magic direkt über USB programmieren. Flash Magic benötigt den VCP Treiber, daher muss dieser zuvor installiert werden. Zum Programmieren des Controllers werden die beiden Jumper auf der Reader-Platine (JP1 und JP2) gesetzt.

Nach dem Starten von Flash Magic wählt man den COM-Port, der mit dem USB verbunden ist. Das korrekte COM-Port erhält man,  über den Windows Geräte-Manager.

Folgende Parameter müssen in Flash Magic korrekt ausgewählt werden: Device  89LPC936, Baudrate  19200 und Interface  None (ISP). Weiter ist es wichtig, bei der Option Erase blocks used by Hex file ein Häckchen zu setzen. Mit Betätigen der Schaltfläche Browse wird ein Dateidialog zum Auswählen der HEX-Datei geöffnet.

Hinweis: Die Option "Erase all Flash" von Flash Magic erlaubt auch das Löschen des gesamten Flash Speichers inklusive des Boot-Loaders. Ein versehentliches Löschen des Boot-Loaders wird verhindert, indem die Firmware einfach inklusive Boot-Loader kompiliert wird.

Die Standardwerte des Konfigurationsmenüs Advanced Options sind für den Elektor-RFID-Reader korrekt. Ein wenig verwirrend ist, dass als Hardware Keil MCB 900 ausgewählt sein muss.

Eine „kritische“ Einstellung ist:  Advanced Options - Security. Achten Sie darauf, dass das Häkchen bei Protect ISP Code gesetzt bleibt. Alle anderen Einstellungen sind unkritisch.

Aufpassen muss man auch bei der ISP/Device-Konfiguration: Wenn man hier einen falschen Takt auswählt, funktioniert nichts mehr. Der P89LPC936 Oszillator Takt wird auch während des Programmierens benötigt. Daher ist es unbedingt erforderlich, die Einstellung  High Frequency Crystal/Resonator (4MHz-12MHz) zu verwenden.

Wenn der Elektor-RFID-Reader über ein USB-Kabel angeschlossen ist und die beiden Jumper gesteckt sind, befindet sich dieser im Programmiermodus. Danach kann man über das Menü ISP/Blank-Check testen, ob das Interface korrekt arbeitet. Zum Starten des Programmier-vorganges muss nur mehr der Start Button betätigt werden. Der Programmiervorgang sollte keinen Fall unterbrochen werden.

Nach dem Programmieren muss man die beiden Jumper wieder entfernen, sonst bleibt der Mikrocontroller im Programmiermodus. Damit die  Firmware korrekt startet, ist es erforderlich, den Reader kurz vom USB Anschluss zu trennen und danach wieder anzuschließen.

 

Firmware Versionskontrolle

Die aktuelle Reader Firmware Version kann sehr einfach überprüft werden, wenn am RFID-Reader ein LC-Display angeschlossen ist.  Nach dem Einschalten der Versorgungsspannung wird die Version für ca. eine Sekunde am Display ausgegeben.

   

Die Softwarearchitektur

In diesem Bild sind alle C-Quellcodedatein und deren Funktionen dargestellt. Weiters zeigt das Bild die grundlegende Softwarearchitektur des Elektor-RFID-Readers.